Eduardus-Krankenhaus, Köln

Dr. med. Peter Köster, Chefarzt Klinik Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Neuer Chefarzt in der Anästhesie und Intensivmedizin. Medizin und Mitarbeiterführung am Puls der Zeit

Mit Dr. med. Peter Köster übernimmt ein profesioneller Allrounder die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im Eduadus-Krankenhaus

Dr. med. Peter Köster ist seit dem 1. Juni 2019 neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. med. Georg Derksen an, der die Abteilung 13 Jahre lang leitete. „Wir freuen uns, mit Dr. Köster einen professionellen Allrounder auf dem Gebiet den Anästhesie und Inten-sivmedizin bei uns begrüßen zu dürfen“, so Holger Grießbach, Geschäftsführer des Eduardus-Krankenhauses. Im Eduardus-Krankenhaus übernimmt Peter Köster eine erfahrene Abteilung mit 19 Anästhesisten und Intensivmedizinern und ca. 20 Anästhesiepflegekräften.

Peter Köster war von 2010 bis 2019 Oberarzt im Helios Klinikum Krefeld. Sein Ziel ist es, seine dort erworbenen fachlichen Erfahrungen, nun als verantwortlicher Chefarzt,  weiterzuentwickeln und zu etablieren. „Ich freue mich auf neue fachliche Herausforderungen, neue Kollegen und neue Ziele. Ich sehe mich als Impulsgeber und möchte Innovationen gemeinsam mit meinem Team zum Wohle unserer Patienten realisieren. Ich bin dankbar und froh in der Anästhesieabteilung ein Team vorzufinden, welches in besonderer Art von fachlichem Know-how,  Zusammenhalt  und Menschlichkeit geprägt ist. Mein Vorgänger, Dr. med. Georg Derksen, hat diese Werte in diesem tollen Team fest verankert. Ich freue mich, darauf aufbauen zu können.“

Seine medizinischen Ziele im Eduardus-Krankenhaus hat Peter Köster klar und deutlich vor Augen. Er plant den Ausbau der Intensivmedizin und dort insbesondere die Etablierung von Organersatzverfahren. Mit seinem Engagement im Bereich Schmerzbekämpfung  möchte er die im Hause bestehende Multimodale  Schmerztherapie mit Dr. Jochem Schunk und Dr. Nikolaus Szöke unterstützen und ausbauen: Besonders Patienten mit chronischen Nervenschmerzen werden in Zukunft im Eduardus-Krankenhaus Hilfe und Unterstützung erfahren.

Im Fachgebiet Anästhesie werden alle modernen Regionalanästhesie-Verfahren ausgebaut werden. Dazu zählen die peripheren- und rückenmarksnahen Regionalanästhesieverfahren sowie die Intravenöse Regionalanästhesie und die Infiltrationsanästhesie.

In der Notfallambulanz möchte Peter Köster gemeinsam mit dem Chefarzt der Unfallchirurgie, Prof. Dr. med. Axel Jubel und der Leiterin der Notfallambulanz, Dr. med. Julia Walder, die Traumaversorgung für Patienten rund um die Uhr ausbauen und sicherstellen. Im Fach-gebiet der Inneren Medizin freut Peter Köster sich auf eine Zusammenarbeit mit den Kollegen Dr. med. Klaus Brombach und Dr. med. Ulrich Giebisch, Chefärzte der Klinik für Innere Medizin. Er würde beide gerne bei der Versorgung von Patienten mit Herzinfarkten und an-deren Kardiovaskulären Erkrankungen unterstützen. Ebenso sollen Patienten mit akuten und chronischen Lungenerkrankungen interdisziplinär behandelt werden.

Peter Köster ist ein Teamplayer. Sein Motto: „Wenn Du schnell gehen willst, geh‘ allein. Aber wenn Du weit gehen willst, geh‘ mit anderen zusammen.“ * Peter Köster verbindet  moderne Medizin mit moderner Führung. „In der  Geschichte der Menschheit spiegelt die technologische Entwicklung immer auch die soziale Entwicklung menschlicher Systeme wider. Moderne Medizin im digitalen Zeitalter kann nur durch Teamgeist und offenes Netzwerkdenken erfolgreich sein. Und wenn diese Eigenschaften in Verbindung mit ethischen Werten gelebt werden, wird aus dem Beruf des Arztes die tatsächliche Berufung als Arzt wirken zu können.“

Fachgebiete von Dr. med. Peter Köster:

  • Klinische Anästhesiologie
  • Kardioanästhesie
  • Anästhesie in der Gefäßchirurgie
  • Facharzt für Anästhesie
  • Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie
  • DGAI-Zertifikat Spezielle Kinderanästhesie
  • Arzt im Rettungsdienst

Kontakt:
p.koester@eduardus.de

Presseanfragen unter:
s.walter@eduardus.de

Ansprechpartner

Susanne Walter

Die Pressestelle des Eduardus-Krankenhauses ist für Journalisten, Fotografen und Medienvertreter sowie für den Bereich Marketing und Werbung zuständig. Redaktionen und Journalisten erhalten aktuelle Informationen über unser Krankenhaus.